InDesign versus XPress
Sie befinden sind hier: Win-Seminar > Xpress-indesign-vergleich

Features XPress - InDesign

QuarkXPress und Adobe InDesign

Die beiden Programme haben vieles gemeinsam. Unterschiedlich sind die Terminologie, die verwendeten Tastenkombinationen und die jeweiligen Ansätze zur Problemlösung. Unterschiedlich entwickeln sich auch die Marktanteile der beiden High-End-Anwendungen im DTP-Bereich:

Fähigkeiten von QuarkXPress und Adobe InDesign CS6:

QuarkXPress 7 Adobe InDesign CS6
Adobe Photoshop
   
Import von nativen Photoshop-Dateien
   
Unterstutzung von Photoshop-Ebenen
   
Unterstutzung von PhotoshopTransparenz
   
Unterstützung von Photoshop-Kanalen und Volltonfarben
   
Adobe Illustrator
   
Unterstützung nativer Illustrator-Dateien
   
Unterstützung nativer Illustrator-Dateien (über PDF-Export)
   
Unterstützung von Illustrator-Ebenen
   
Ziehen und Ablegen aus Illustrator
   
Adobe Flash
   
Design/Export von SWF-Dateien
   
SWF-Import (Flash) für PDF
   
SWF-Import (Hash) fürWebseitendesign
   
Adobe Dreamweaver
   
Konvertierung von Print zu HTML für Bearbeitung in Dreamweaver
   
Konvertierung von Print zu XHTMLund CSS fur Bearbeitung in Dreamweaver
   
Konvertierung von Print zu XHTMLund CSS fur Bearbeitung in Dreamweaver
   
Design von Dreamweaver-kompatiblen Webseiten
   
PDF
   
PDF-Export
   
PDF/X-Export
   

 

Grundlagen

Sie werden feststellen, dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Anwendungen gibt. Der augenfälligste Unterschied ist wahrscheinlich, dass QuarkXPress für einfache Aufgaben weniger Werkzeuge verwendet als InDesign und dass man bei QuarkXPress auf der Seite erst einen Rahmen erzeugen muss, bevor man Inhalte einstellen kann. Im Folgenden wird dargestellt, wie man in QuarkXPress eine Seite einrichtet, wobei jeweils zum gegebenen Zeitpunkt auf die Unterschiede zwischen den beiden Anwendungen hingewiesen wird.

  • Erstellen Sie ein neues Projekt mit Datei > Neu > Neues Projekt.
    Satzdateien werden QuarkXPress Projekte genannt, weil XPress-Dateien mehrere Layouts enthalten können, beispielsweise mehrere Drucksachen für eine bestimmte Kampagne. Ein einziges Projekt könnte beispielsweise ein Layout für einen Briefkopf, eines für eine Visitenkarte und eines für eine Flash-Animationen enthalten, mit einheitlichen Stilen, Farben, Preflight-Regeln usw.

  • Legen Sie die Einstellungen für das neue Projekt fest.
    Wenn Sie das XTensions-Modul XPert PageSets aktiviert haben (ein Zuatzprogramm, das Bestandteil der kostenlosen Quark XPert Tools Pro ist), erscheint ein Dialogfeld, mit dem Sie die Einstellungen für ein Printlayout noch besser kontrollieren können und wo Sie im Menu Stil auch Voreinstellungen laden können, ganz ähnlich wie bei In Design. Wenn Sie mit einem Weblayout oder einem interaktiven Layout arbeiten wollen, erscheint ein anderes Dialogfeld.Wenn Sie später Ihrem Projekt weitere Layouts hinzufügen wollen, wie in dem oben beschriebenen Szenario, dann tun Sie dies vom Menu Layout aus

Werfen wir jetzt einen Blick auf die wichtigsten Paletten. (Wenn Sie eine bestimmte Palette nicht sehen können, können Sie diese im Menu Fenster aktivieren.)
Die erste Palette ist die Werkzeugpalette (von der Tastatur aus mit F8 aufzurufen.) Sie ist der von InDesign sehr ähnlich.

QuarkXPress arbeitet in der Hauptsache mit zwei Rahmentypen, Bild und Text. Zusätzlich zu den Rahmen gibt es Pfade für das Zeichnen von Linien oder für das Ausrichten von Texten.
Bevor Sie Inhalte auf eine Seite bringen können, müssen Sie zunächst einmal einen Rahmen zeichnen. Dies ist gegenüber InDesign ein zusätzlicher Arbeitsschritt, hat aber den Vorteil, dass Sie nur selten Inhalte an der falschen Stelle, oder übergroße Grafiken einfügen werden, die Sie erst einmal mühsam skalieren müssen.

Die wichtigsten Rahmenwerkzeuge sind das für rechteckige Textrahmen (die Schaltflache mit dem Buchstaben A) und das für rechteckige Bildrahmen (die Schaltfläche mit dem liegenden Kreuz). Wenn Sie etwas anderes als ursprünglich geplant in einen Rahmen einfügen möchten, können Sie mit Rechtsklick/Ctrl+Klick ein Kontextmenu aufrufen und unter Inhalt eine andere Inhaltsart wählen.

Wenn sich dann das Objekt auf der Seite befindet, können Sie es mit dem Objektwerkzeug oder mit dem Inhaltswerkzeug bearbeiten. Im Allgemeinen ist das Inhaltswerkzeug dasjenige, das aktiv sein sollte, weil man damit fast alles machen kann, was das Objektwerkzeug leistet. Normalerweise brauchen Sie das Objektwerkzeug nur zum Verschieben von Rahmen oder gelegentlich, wenn Sie die Einstellungen für ein gesamtes Objekt, wie zum Beispiel eine Tabelle, verändern mochten.

Wenn Sie gerade mit dem Inhaltswerkzeug arbeiten, können Sie schnell auf das Objektwerkzeug umschalten, indem Sie die Taste Strg/Command drucken, 1m Gegensatz zu Adobe-Programmen können die Werkzeuge nicht mit einer Buchstabentaste ausgewählt werden. Sie können jedoch mit Umschalt+F8 zwischen den wichtigsten Werkzeugen umschalten und sich mit Strg+Alt+Tab/Command+Option+Tab und Strg+Alt+Umschalt+Tab/Command+Option+Umschalt+Tab durch die Werkzeugpalette bewegen.
Ein weiterer nützlicher Kurzbefehl für das Löschen eines gesamten Objekts ist Strg+K/Command+K. Damit löschen Sie immer den gesamten Rahmen, gleichgültig welches Werkzeug gerade aktiv ist. Inhalte werden mit Datei > Text importieren Bild importieren eingefügt (Strg+F/Command+E)

QuarkXPress kann die gleichen Text. und Bilddateien importieren wie InDesign, darunter Photoshop PSD,PDF, als PDF gespeicherte Illustrator-Dateien, Excel'-Dateien sowie für Web-Projekte SWF, AVI, MOY, PNG usw. Die Maßpalette ist die wichtigste Palette zur Gestaltung von Inhalten. Sie verfügt über verschiedene Registerblätter, damit Sie die vielen verschiedenen Optionen schneller erreichen. Die Palette ist leicht verständlich und leistet viel Nützliches, zum Beispiel das Definieren neuer Farben. Wenn Sie auf das Hauptfeld der Maßpalette klicken, sehen Sie, dass die erste Option Neu lautet. Damit können Sie einem Objekt eine Farbe zuweisen und die Farbe gleichzeitig in die Farbpalette aufnehmen; so vermeiden Sie, dass Dutzende von nicht organisierten und unbenannten Farben über das gesamte Projekt verstreut werden.

Andere nützliche Paletten sind die Seitenlayoutpalette für die Verwaltung von Seiten und die Palette XPert Pilot für die Vorschau von Projekten in Miniaturansieht mit hoher Auflösung,
Die Farbpalette wird für gewisse Transparenzeffekte verwendet (siehe unten). Die Palette Mehrfach genutzte Inhalte ist immer dann gefragt, wenn synchronisierte Objekte erstellt werden sollen, wie etwa bei Symbolen in Flash oder Illustrator. Die meisten Paletten lassen sich zu einer Palettengruppe zusammenfassen. Um eine Palette zu einer Gruppe hinzuzufügen, wählen Sie nach Rechtsklick/Ctrl+Klick auf die Titelleiste einer vorhandenen Palette einen Eintrag aus der Liste. Eine gesamte Palettengruppe schnell verbergen können Sie durch Doppelklick auf die Titelleiste der gesamten Palettengruppe.

Grafik und Voransicht mit voller Auflösung

Ein in einen Bildrahmen importiertes Bild können Sie beliebig manipulieren. Um den Inhalt eines Rahmens zusammen mit dem Rahmen in seiner Größe zu verändern, halten Sie wahrend des Ziehens die Taste Strg/Command gedrückt. Wenn Sie gleich in Echtzeit sehen möchten, wie sich die Veränderung der Größenverhältnisse auf das Bild auswirkt, klicken Sie auf den Zugpunkt und halten die Maustaste so lange gedrückt, bis der Mauszeiger seine Form verändert.
Damit werden dann alle Änderungen live angezeigt.
Standardmäßig werden in QuarkXPress Bilder in niedriger Auflösung angezeigt, doch können Sie mit Objekt> Voransichtsauflösung auf die volle Auflösung umstellen (das geht auch vom Kontextmenu aus nach Rechtsklick/Ctrl+Klick).

Sie können auch alle Objekte auf einer Seite auswahlen (Strg+A/Command+A) und die Anzeige in voller Auflösung für alle gewählten Bilder fordern. Um die Anzeigefunktion von QuarkXPress zu beschleunigen, kann man mit Ansicht > Hoch aufgelöste Voransicht die Voransicht in voller Auflösung vorübergehend verbergen.

Transparenz

InDesign und QuarkXPress behandeln Transparenz unterschiedlich.
Anwender von InDesign CS2 werden es gewöhnt sein, eine einzelne Transparenzeinstellung auf ein ganzes InDesign­Objekt anzuwenden. Anwender von InDesign CS6 werden mit einer Transparenzpalette vertraut sein, die unterschiedliche Transparenzeinstellungen für Kontur, Flache und den gesamten Text ermöglicht. Bei bestimmten Objekten, wie beispielsweise einer Tabelle, haben Sie jedoch nur eine einzige Transparenzeinstellung, da die Tabelle als Textkomponente eines Textrahmens behandelt wird.

Eine Transparenzpalette suchen Sie in QuarkXPress 7 vergeblich. Stattdessen kann man Transparenz - oder Deckkraft - überall dort definieren, wo Sie auch eine Farbe definieren können, und auch für jedes beliebige Bild. Dies ist ein flexibler Ansatz, mit dem Sie beispielsweise auch Effekte wie eine Gradierung von Blau mit 30 % Deckkraft nach Grau mit 80 % Deckkraft erreichen, für ein einzelnes Zeichen die Deckkraft verringern, semitransparente gestrichelte Linien erstellen und vieles andere mehr bewirken können. Transparenz können Sie also an vielen verschiedenen Stellen problemlos einsetzen, so z.B. auch in Stilvorlagen.
Am häufigsten wird Transparenz wohl über die Maßpalette oder die Farbpalette definiert. Hier gibt es für die Deckkraft einen Schieberegler neben der Rahmenfarbe, Textfarbe, Linienfarbe usw. auf den verschiedenen Registerblättern der Maßpalette.

Wenn ein Bild transparent erscheinen soll, markieren Sie das Bild und reduzieren auf der Farbpalette die Deckkraft. Der Bildrahmen selbst kann eine andere Hintergrunddeckkraft aufweisen, und bei Schwarzweißbildern kann man für Bildfarbe und Bildhintergrund unterschiedliche Einstellungen wählen.

QuarkXPress verfügt nicht über die Relief-, Weichkanten­ und anderen Effekte von InDesign CS6, aber der beliebte Glow-Effekt aus Photoshop lässt sich über die Schlagschattenfunktion von QuarkXPress erzielen. Natürlich kann man diese Effekte auch mit Photoshop erstellen und dann in QuarkXPress importieren.

Schlagschatten

Schlagschatten kann man über die Maßpalette oder über das Dialogfeld Modifizieren definieren. Schlagschatten in QuarkXPress funktionieren sehr ähnlich wie die in InDesign.
Man kann einen Schlagschatten in QuarkXPress so neigen, dass ein Pseudo-3D-look entsteht.
Durch Deaktivieren der Einstellung Opazität übernehmen können das Objekt und sein Schatten eine unterschiedliche Deckkraft aufweisen. Hierdurch kann man zahlreiche verschiedene kreative Effekte erzielen, zum Beispiel die Deckkraft des Textes auf 0 % setzen, den des Schlagschattens jedoch auf 75 %, und so redigierbaren verschwommenen Text erhalten.
Für Schlagschatten in QuarkXPress kann man auch die Einstellung Schlagschatten umfließen aktivieren.

Für den Glow-Effekt bel einem Objekt verwenden Sie eine helle Farbe für den Schlagschatten und stellen Tonwert und Deckkraft wie gewünscht ein. Wenn Sie diesen Effekt anstelle eines echten Schlagschattens erzielen wollen, muss auf jeden Fall Schlagschatten multiplizieren deaktiviert sein

Alpha-Kanäle (Masken)

Alpha-Kanale ermöglichen weiche oder teilweise intransparente Masken für Bilder. QuarkXPress unterstützt ähnlich wie InDesign Alpha-Kanale. In QuarkXPress können Sie zwischen Alpha-Kanälen hin­ und herwechseln, ohne das Bild neu importieren zu müssen. Auf der Maßpalette gibt es hierfür ein Steuerelement. QuarkXPress kann beliebige vorhandene Kanale in einem TIFF oder PSD als Alpha-Kana] verwenden, auch wenn dieser ursprünglich für etwas anderes gedacht war.

QuarkXPress kann Alpha-Kanale nicht-destruktiv weichzeichnen. Wenn also ein Bild in voller Größe ansprechend maskiert aussieht, bei 25 % Verkleinerung jedoch zu scharfe Ränder aufweist, zeichnen Sie einfach den kleineren Alphakanal weicher: Fenster> Bildeffekte > Gaußscher Weichzeichner, dann Bild trüben deaktivieren. Sie brauchen keine zwei getrennten Kanale anzulegen, und Sie können die Ergebnisse direkt im Layout betrachten.

Excel

Man kann aus Excel Tortendiagramme importieren, Hierzu erstellen Sie einen Bildrahmen und importieren die XSL-Datei mit Datei > Bild importieren. Um laufende Kopf-und Fußzeilen zu definieren, teilen Sie die Tabelle zunächst mit Tabelle > Tabellenaufteilung, wählen die Zeile, die als Kopf-beziehungsweise Fußzeile verwendet werden soll, und wählen dann Tabelle als  Tabellenkopf/Tabellenfuß wiederholen. In QuarkXPress kann für Tabellen die Transparenz für das Gitternetz, jede einzelne Zelle und sogar jedes einzelne Zeichen separat festgelegt werden. Hierzu verwenden Sie die normalen Parb-und Transparenzeinstellungen der Maßpalette beziehungsweise des Dialogfeld Modifizieren.

Verkettung

Anders als InDesign verwendet QuarkXPress ein eigenes Werkzeug zum Verketten von Textrahmen. Wenn XPert Tools nicht installiert sind, kann man Textrahmen mit dem Verkettungswerkzeug und dem Entkettungswerkzeug der Werkzeugpalette entketten. Das Vorgehen ist sehr einfach: Klicken Sie einfach auf die zu verkettenden Textrahmen. (Die zu verkettenden Textrahmen müssen jedoch bereits existieren).

Wenn Sie viele Rahmen miteinander verkehrten wollen, gibt es eine Vereinfachungsmöglichkeit, die bei vielen Werkzeugen funktionieren. Normalerweise kehrt QuarkXPress immer zum Objekt­werkzeug oder zum Inhaltswerkzeug zurück, wenn Sie mit einem anderen Werkzeug gearbeitet haben. Wenn Sie aber mit einem Werkzeug mehrere Aktionen hintereinander ausführen möchten, zum Beispiel mehrere Rahmen erstellen oder mehrere Textrahmen miteinander verbinden, sollte das einmal gewählte Werkzeug hierfür aktiv bleiben. Das erreichen Sie, indem Sie beim Anklicken des Werkzeuges die Alt-/Option-Taste drücken. Um zum Beispiel mehrere Rahmen miteinander zu verketten, drücken Sie die Alt/Option­Taste, wenn Sie das Verkettungswerkzeug wählen. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie einfach auf ein anderes Werkzeug.

Die Verkettung von Rahmen können Sie aufheben, indem Sie das Entkettungswerkzeug wählen und auf den Pfeil des Rahmens klicken, der nicht mehr verkettet sein soll. Quark XPert Tools Pro bieten in der XPert Iextlink-Palette weitere Funktionen zum Ver-und Entketten von Rahmen für fortgeschrittene Anwender.

Drucken

Das Drucken aus QuarkXPress funktioniert ganz ähnlich wie das aus InDesign. Alle anderen Ausgabeformen wie PDF erreichen Sie über Datei > Exportieren.

Composition Zones

Mit Composition Zones vo Quark können Sie gemeinsam mit einem Kollegen oder einer Kollegin an einem Layout arbeiten, oder mit mehreren Mitarbeitern eine Seite gestalten und sich dabei auf live-Updates bzw. E-Mail Updates verlassen. Diese Funktion ist von Wert, wenn man Anzeigen zur weiteren Bearbeitung abgibt oder gemeinsam an einem mehrseitigen Dokument arbeitet.

Quark Job Jackets

Quark Job Jackets sind Textdateien, mit deren Hilfe mehrere Designer, Druckereien oder Kunden Stilvorlagen, Farben, hausinterne Gestaltungsregeln, PDF Einstellungen und mehr weitergeben und gemeinsam nutzen können, So lässt sich gewährleisten, dass Kampagnen, Veröffentlichungen und die Arbeit aller Beteiligten einheitlich und vorgabengerecht werden.

SWF·Ausgabe (Flash-Animationen)

Mit QuarkXPress kann man Designs für mehrere Medien gleichzeitig erstellen, indem man mehrere Layouts innerhalb ein und desselben Projekts verwendet. Es ist sogar möglich, ein vorhandenes Drucklayout für elektronische Veröffentlichungen anzupassen.

   

 

Seminare:

(Dies ist ein Auszug unseres Angebots,
um dieses vollständig zu durchsuchen nutzen Sie bitte die Suchfunktion)

Seminarthema Niveau Dauer Seminarbeginn (i.d.R 9:00) Seminarende (i.d.R 17:00) Ort Preis 19% MWSt. Preis inkl. MWSt. SNr
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 11. November 2020 Donnerstag, 12. November 2020 Frankfurt 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 5296
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 29. April 2019 Dienstag, 30. April 2019 Düsseldorf 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 2622
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 31. März 2027 Donnerstag, 1. April 2027 Frankfurt 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 12185
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 20. März 2019 Donnerstag, 21. März 2019 Frankfurt 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 2407
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Mittwoch, 20. Januar 2021 Freitag, 22. Januar 2021 Berlin 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 5563
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Montag, 13. August 2018 Mittwoch, 15. August 2018 Düsseldorf 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 1293
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 15. Juli 2020 Donnerstag, 16. Juli 2020 Düsseldorf 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 4731
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 30. Oktober 2024 Donnerstag, 31. Oktober 2024 Düsseldorf 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 10127
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 13. August 2018 Dienstag, 14. August 2018 Düsseldorf 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 1294
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Montag, 11. Februar 2019 Mittwoch, 13. Februar 2019 Düsseldorf 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 2227
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 25. September 2023 Dienstag, 26. September 2023 Frankfurt 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 8998
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Montag, 12. Januar 2026 Mittwoch, 14. Januar 2026 Düsseldorf 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 11255
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 9. Juli 2025 Donnerstag, 10. Juli 2025 Düsseldorf 1.400,00 € 266,00 € 1.666,00 € 10796
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 11. März 2020 Donnerstag, 12. März 2020 Bonn 1.190,00 € 226,10 € 1.416,10 € 4174
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Montag, 28. Juni 2021 Mittwoch, 30. Juni 2021 Frankfurt 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 6221
Adobe Indesign Kompakt 3 Tage Mittwoch, 19. Februar 2020 Freitag, 21. Februar 2020 Berlin 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 4072
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 10. März 2025 Dienstag, 11. März 2025 Frankfurt 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 10443
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 23. Juli 2018 Dienstag, 24. Juli 2018 Düsseldorf 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 1200
Adobe Indesign Grundlagen 2 Tage Montag, 25. August 2025 Dienstag, 26. August 2025 Frankfurt 1.240,00 € 235,60 € 1.475,60 € 10925
Adobe Indesign Aufbau 2 Tage Mittwoch, 25. September 2019 Donnerstag, 26. September 2019 Bonn 1.190,00 € 226,10 € 1.416,10 € 3383


Fragen Sie unsere Kunden nach Ihren Erfahrungen mit unserem Software-Training bzw. unserem Seminar:

Fortbildung Niveau Firma Ansprechpartner PLZ Ort Telefon Rdat
Adobe Indesign Seminar Kompakt Jobcenter Rhein-Sieg Sabine Schultz D 53757 Sankt Augustin 02241/3978-447 2015-04-03
Adobe Indesign Seminar Kompakt Hildegardis-Verein e.V. Dr. Ursula Sautter D 53115 Bonn 0228-90 87 15 30 2013-03-16
Adobe Indesign Seminar Kompakt Kreis Mettmann Silke Mudra D 40822 Mettmann 02104/99 2381 2013-03-16
Adobe Indesign Seminar Kompakt Panopa Logistik GmbH Bernhard Kuntze D 47119 Duisburg +49 203 8005 - 224 2011-03-08
Adobe Indesign Seminar Kompakt PEAG Personalentwicklungs- u. Arbeitsmarktagentur GmbH Herr Karweg D 51147 Köln 2010-03-11
Adobe Indesign Seminar Kompakt Bundesanstalt für Post u. Telekommunikation Heike Reifenberg, Claudia Hauck, Tanja Wyremblewsky D 53222 Bonn 0228/9744-325 2010-03-11
Adobe Indesign Seminar Kompakt MENTOR GmbH &Co. Präzisions-Bauteile KG Marco D'Aurelio D 40682 Erkrath +49-211-20002-19 2009-12-01
Adobe Indesign Inhouse Kompakt Magistrat der Stadt Hofheim Harald Haaker D 65719 Hofheim 06192 / 202-368 2009-11-29
Adobe Indesign Schulung Kompakt Volksbank Münster eG Alexandra Schulten D 48143 Münster +49(251)5005-5023 2009-11-21
Adobe Indesign Seminar Kompakt EXPENSE REDUCTION ANALYSTS GmbH Julia Braatz D 50670 Köln (0)221 922 957 16 2009-09-17
Adobe Indesign Seminar Kompakt Stadtwerke Ratingen GmbH Jutta Liposchek D 40878 Ratingen 02102 - 485 121 2009-07-31
Adobe Indesign Schulung Kompakt 97. Deutscher Katholikentag Osnabrück 2008 e.V. Christian Eschhaus D 80335 München 06421-293-153 2009-06-12
Adobe Indesign Seminar Kompakt DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH Andrea Dworschak D 81379 München 49-89-7808-418 2008-04-14
Adobe Indesign Schulung Kompakt Gimborn GmbH Michael Cieslik D 46446 Emmerich 02822 / 964-220 2008-04-13
Adobe Indesign Schulung Kompakt Innenministerium NRW Frank-Werner Stolt D 40213 Düsseldorf 0211 871 2742 2008-04-04
Adobe Indesign Seminar Kompakt Schäfer Elektronik GmbH Corinna Lorch D 77855 Achern +49 (0) 78 41 20 52-0 2008-03-07
Adobe Indesign Schulung Kompakt WENCO-Service Marketing GmbH Martin Thewes D 45329 Essen +49 201 / 83527-310  2008-02-22
QuarkXPress Seminar Kompakt Niedersächsisches Landesmuseum Hannover Steffen Färber D 30169 Hannover 0511/9807 - 612 2008-01-26
Adobe Indesign Seminar Kompakt KONFERENZ DER LANDESFILMDIENSTE e.V. Beate Annas D 53173 Bonn 02 28.35 50 02 2008-01-22
Adobe Indesign Seminar Kompakt KuPe Grafik Design GbR Gerd Pelzer D 53129 Bonn +49+228 235701 2007-08-23
Stand: Freitag, 21 März, 2014 | Impressum | AGB | Kontakt | ©2014 Win-Seminar Training
Adobe Acrobat Seminar Creative Suite 6 Photoshop Premiere Microsoft Office Visio Training Illustrator Vektorgrafik Corel Draw Kurs DTP Indesign Seminare After Effects QuarkXpress Schulung Dreamweaver Webdesign Flash Access Datenbank Datamining Excel Visualisieren Seminar Controlling Outlook Powerpoint Aufbau Präsentation Office Umstieg Internetrecherche Grundlagen Weiterbildung SEO Social Media Marketing Seminare Fireworks Photopaint Fortbildung PDF Druckvorstufe
Bildverarbeitung Cross Media Publishing